Schließen

Abarth 595 in Hamburg günstig kaufen | Lieferservice nach Hamburg

Bestmöglich in Hamburg unterwegs mit dem Abarth 595 Neuwagen

Ein Abarth 595 Neuwagen stellt so etwas wie das Non-Plus-Ultra an Qualität dar. Für Fahrten rund um Hamburg und in der Innenstadt ist das Fahrzeug wie geschaffen. Charakteristisch für die aktuelle Modellgeneration ist der enorme Komfort, den der Abarth 595 Neuwagen bietet. In der City erweist sich das Modell dank Parkunterstützung als überaus praktisch und leicht zu handhaben und ist zudem sparsam. Auf längeren Strecken außerhalb von Hamburg erfreuen Sie sich am Platzangebot des Abarth 595 Neuwagen. Wir von Klos Automobile bieten Ihnen eine große Auswahl und beraten Sie gern hinsichtlich Lackierung, Motorisierung und Extras. Profitieren Sie dabei von unserer mehr als 60-jährigen Erfahrung und unserer Reputation als Familienunternehmen mit tiefer Verankerung in Hamburg und Umgebung.

Lust auf einen Abarth 595 Neuwagen für Hamburg? Dann werden Sie stauen, wie günstig Sie an dieses herausragende Fahrzeug gelangen. Wir räumen Ihnen attraktive Rabatte ein und nehmen zudem Ihren aktuellen Gebrauchtwagen in Zahlung. Dabei spielt keine Rolle, welches Fabrikat und welches Baujahr Sie uns anbieten: wir unterbreiten Ihnen in jedem Fall ein faires Angebot. Hinzu kommt, dass Sie Ihren Abarth 595 Neuwagen für Hamburg selbstverständlich nicht auf einen Schlag finanzieren müssen. Wie wäre es mit monatlich geringen Raten über eine fest definierte Laufzeit? Des Weiteren stehen wir Ihnen nach dem Autokauf in Hamburg gerne auch in allen Servicefragen Rede und Antwort und übernehmen zudem die Lieferung Ihres Abarth 595 Neuwagens direkt vor Ihre Haustür.

KLOS Automobile – wann immer Sie in Hamburg ein Fahrzeug benötigen

Hamburg ist eine echte Metropole und misst mehr als 1,8 Millionen Einwohner. Zählt man die Metropolregion, so leben in und um die Hansestadt rund fünf Millionen Menschen. Bekannt ist die Stadt unter anderem für ihren Hafen aber auch die zahlreichen Unternehmen, die hier ihren Sitz haben. Des Weiteren ist Hamburg ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt und bietet eine Fülle an Sehenswürdigkeiten. In Ranglisten zur Lebensqualität internationaler Standorte rangiert Hamburg immer wieder in den Top Ten. Besiedelt war das Stadtgebiet bereits im vierten Jahrhundert. Die namensgebende Hammaburg entstand im neunten Jahrhundert, das Hafenrecht datiert auf das Jahr 1189 und dank Mitgliedschaft in der Hanse wurde Hamburg ab 1510 Reichsstadt. Hier befindet sich bis heute eine der ältesten Börsen Deutschlands und auch das erste deutsche Opernhaus wurde in Hamburg eröffnet. Ein großer Vorteil bestand darin, dass während des 30-jährigen Krieges kaum Zerstörungen in Hamburg verzeichnet wurden So stieg Hamburg zum wichtigsten deutschen Hafen auf und hat bis heute seine Unabhängigkeit in Form eines Stadtstaats bewahrt.

Ökonomisch ist und bleibt der Hafen einer der wichtigsten Arbeitgeber. Die wirtschaftliche Bedeutung der Stadt ist so groß, dass hier Konsulate diverser Staaten betrieben werden. Neben maritimer Wirtschaft sind auch die Luftfahrtindustrie sowie die Logistik und Konsumgüterindustrie wichtig. Es existieren aber auch eine Reihe anderer Unternehmen und auch der Tourismus gewinnt kontinuierlich an Bedeutung. Der Weg nach Hamburg führt entweder über den Bahnhof, der ein internationales Drehkreuz ist oder den Flughafen. Mit dem Auto gelangt man via Autobahn A1 oder A7 sowie die A23, A24, A25 und A26 in die Stadt.

Wenn es um den Autokauf in Hamburg geht, ist KLOS Automobile die erste Wahl. Unser Familienbetrieb ist bundesweit für Kundinnen und Kunden da und schreibt Service groß. Für uns versteht sich von selbst, dass wir Ihnen Ihr Fahrzeug direkt nach Hause liefern – sowohl innerhalb Hamburgs als auch in der Umgebung. Darüber hinaus erhalten Sie bei uns einen Werkstattservice und dürfen sich auf eine außergewöhnliche Beratung freuen.

Der gute, alte Begriff der „Rennsemmel“ scheint wie geschaffen für den Abarth 595. Auf den ersten Blick erscheint das Modell wie ein Fiat 500 auf Highspeed und in der Tat fungierte die italienische Marke Abarth über viele Jahrzehnte als Werkstuner für den Fiat-Konzern. Mittlerweile spricht man von einem durch und durch eigenständigen Modell, das allerdings seine Wurzeln weder verleugnen kann noch will. Im Jahr 2012 erschien der erste Abarth 595 auf dem Markt, die aktuelle Modellgeneration datiert auf 2019. Zu haben ist der Flitzer sowohl als Limousine als auch als pfiffiges Cabriolet mit Stoffverdeck. Des Weiteren existieren eine Reihe von Ausführungen und Modelllinien, die sich optisch durch Bauelemente an den Stoßfängern und deren Lackierung voneinander unterscheiden.

Der Abarth 595 in Zahlen

Der Abarth 595 ist mit einer Länge von 3,66 Meter ein Kleinstwagen, wie er im Buche steht. Parklücken machen diesem Minimalisten keine Probleme, was auch an 1,63 Meter Breite liegt. In der Höhe bringt es das Modell auf 1,49 Meter und bietet somit auch für groß gewachsene Personen ausreichende Kopffreiheit. Der Laderaum ist angesichts der kleinen Ausmaße gar nicht mal so gering: 185 Liter passen in den Kofferraum, 550 Liter in den kompletten Innenraum. Kleinere Reisen oder Wochenendtrips sind somit ebenso möglich wie ein Besuch im Baumarkt oder der Wochenendeinkauf beim Supermarkt. Der Wendekreis liegt bei 10,60 Meter.

Besondere Sorgfalt widmet der Hersteller des Abarth 595 dem Motor. Eingesetzt wird ein Vierzylinder-Benziner mit 1,4 Liter Hubraum, der in unterschiedlichen Leistungsstufen zu haben ist. Die Basisvariante bietet 145 PS, die Ausführungen Pista und Turismo bringen es auf 160 der 165 PS und als Competizione gelangen sogar 180 Pferdestärken auf die Strecke. Ein manuelles Schaltgetriebe ist ebenso konfigurierbar wie eine Halbautomatik mit ins Lenkrad integrierten Schaltwippen. Beachtlich sind die vielen Rennsport-Details. An der Hinterachse befinden sich adaptive Stoßdämpfer und dank einer integrierten Telemetriefunktion können Rennrunden genau aufgezeichnet werden. Der Klang der Record Monza Sportauspuffanlage lässt sich modifizieren und auch ein mechanisches Sperrdifferenzial wird angeboten. Die Spurtleistung des Abarth 595 liegt bei 6,7 Sekunden auf 100 km/h und um diese Kräfte zu bändigen, lässt sich optional eine spezielle Hochleistungsbremsanlage einbauen.

Ausstattung des Abarth 595

Natürlich setzt sich die Sportlichkeit des Abarth 595 auch im Innenraum fort. Da ist zum Beispiel das unten abgeflachte Leder-Lenkrad, über das sich die einzelnen Fahrmodi einstellen lassen. Eine elektronische Servolenkung sorgt für die perfekte Kontrolle, auch in Kurven. Für die Steuerung des Infotainments steht ein Display mit bis zu sieben Zoll Durchmesser bereit. Dank Uconnect lassen sich mobile Geräte wie Smartphones nahtlos in die Infrastruktur einbeziehen und auch ein Navigationssystem ist mit an Bord.

Extras des Abarth 595

Das Interieur des Abarth 595 ist schlichtweg luxuriös. Platz genommen wird in Sportsitzen mit Lederbezügen und bereits die Einsteigsleisten mit Typenbezeichnung verrät das große Augenmerk, das auch den kleinsten Details zukommt. Hinzu kommen Sportpedale und eine Reihe an Carbonelementen. Für ordentlich Wumms sorgt die Beats-by-Dre-Soundanlage – für Diejenigen, die sich nicht allein mit dem sonoren Wummern des Motors zufriedengeben.