Fiat Ducato in Trier günstig kaufen | Lieferservice nach Trier

Bestmöglich in Trier unterwegs mit dem Fiat Ducato Neuwagen

Ein Fiat Ducato Neuwagen stellt so etwas wie das Non-Plus-Ultra an Qualität dar. Für Fahrten rund um Trier und in der Innenstadt ist das Fahrzeug wie geschaffen. Charakteristisch für die aktuelle Modellgeneration ist der enorme Komfort, den der Fiat Ducato Neuwagen bietet. In der City erweist sich das Modell dank Parkunterstützung als überaus praktisch und leicht zu handhaben und ist zudem sparsam. Auf längeren Strecken außerhalb von Trier erfreuen Sie sich am Platzangebot des Fiat Ducato Neuwagen. Wir von Klos Automobile bieten Ihnen eine große Auswahl und beraten Sie gern hinsichtlich Lackierung, Motorisierung und Extras. Profitieren Sie dabei von unserer mehr als 60-jährigen Erfahrung und unserer Reputation als Familienunternehmen mit tiefer Verankerung in Trier und Umgebung.

Lust auf einen Fiat Ducato Neuwagen für Trier? Dann werden Sie stauen, wie günstig Sie an dieses herausragende Fahrzeug gelangen. Wir räumen Ihnen attraktive Rabatte ein und nehmen zudem Ihren aktuellen Gebrauchtwagen in Zahlung. Dabei spielt keine Rolle, welches Fabrikat und welches Baujahr Sie uns anbieten: wir unterbreiten Ihnen in jedem Fall ein faires Angebot. Hinzu kommt, dass Sie Ihren Fiat Ducato Neuwagen für Trier selbstverständlich nicht auf einen Schlag finanzieren müssen. Wie wäre es mit monatlich geringen Raten über eine fest definierte Laufzeit? Des Weiteren stehen wir Ihnen nach dem Autokauf in Trier gerne auch in allen Servicefragen Rede und Antwort und übernehmen zudem die Lieferung Ihres Fiat Ducato Neuwagens direkt vor Ihre Haustür.

Ob gebraucht oder neu in Trier: KLOS Automobile

110.000 Einwohner machen Trier zur viertgrößten Stadt des Bundeslandes Rheinland-Pfalz. Geht es jedoch um das Alter, so rangiert die Stadt an der Mosel auf dem ersten Rang und gilt als älteste Stadt Deutschlands. Während der Römerzeit war hier nicht nur ein Heereslager, sondern eine florierende Stadt, was bis zum heutigen Tag gut dokumentiert ist. Die bekannteste Sehenswürdigkeit ist die Porta Nigra, ein altes Stadttor aus dem Jahr 170. Natürlich zählen viele Gebäude seit Jahren zum UNESCO Weltkulturerbe, was auch das Amphitheater oder die Überreste der alten Therme einschließt. Augusta Treverorum, wie die Stadt in römischer Zeit hieß, hat sich seinen Ruf auch in späteren Jahrhunderten bewahrt. Sehenswert sind der romanische Dom sowie das kurfürstliche Palais oder auch die nähere Umgebung mit der Mosel und den zahlreichen Weinbergen. Hinzu kommt, dass Trier direkt an der Grenze zu Luxemburg liegt und damit zu Tagestouren in das kleine Großherzogtum einlädt.

Natürlich spielt der Tourismus in Trier eine große Rolle. Besucher kommen aus aller Welt und bescheren der Stadt regelmäßige Einnahmen. Ebenfalls ist Trier ein Standort für den Weinanbau und beherbergt auch einen großen Automobilzulieferbetrieb. Verkehrsverbindungen werden unter anderem über die Autobahnen A1, A64 und A602 sowie die Bundesstraßen B49, B51, B52, B53 und B268 realisiert und auch eine regionale Bahnanbindung darf nicht fehlen.

Kundinnen und Kunden aus Trier genießen bei KLOS Automobile den besonderen Lieferservice. Konkret bedeutet dies, dass wir Ihnen Ihr neues Fahrzeug auf Wunsch direkt vor die Haustür stellen, was natürlich auch für die unmittelbare Umgebung der Stadt gilt. Unser Unternehmen existiert seit 1959. Was anfangs eine kleine „Waldgarage“ war, ist mittlerweile ein großes Autohaus mit sechs Filialen. Für uns spricht einerseits die Vielfalt mit Neuwagen, Tageszulassungen sowie Gebraucht- und Jahreswagen unterschiedlicher Hersteller, andererseits aber auch unsere enge Kundenbindung und unser exzellenter Service inklusive Meisterwerkstätten.

Der Fiat Ducato ist so etwas wie der Dauerläufer aus dem Fiat Professional Programm. Die Rede ist entsprechend von einem Nutzfahrzeug, das seit 1982 vom Band läuft. Interessant die Parallelen zu Modellen von Citroën und Peugeot sowie Ram, die in diesem Fall als Partner mit ins Boot geholt wurden, jedoch mit anderen Motoren arbeiten. 1994 wurde der Fiat Ducato zum „Van of the year“ auserkoren. Aktuell befindet sich der Transporter in der dritten Generation, die seit 2006 verfügbar ist. Zuletzt erfolgte 2019 eine gründliche Modellpflege, die unter anderem mit der Integration neuer, effizienterer Motoren einherging. Erhältlich ist der Fiat Ducato sowohl als Kastenwagen als auch als Pritschenwagen, Kleinbus und sogar als Wohnmobil.

Eckdaten zum Fiat Ducato

Ein Fahrzeug – verschiedene Maße. Der Fiat Ducato ist ein regelrechter Verwandlungskünstler und passt sich den Bedürfnissen seiner Nutzer an. In der Länge schlagen zwischen 4,96 Meter und stolzen 6,36 Meter zu Buche. Dabei misst das Fahrzeug 2,05 Meter oder 2,10 Meter in der Breite und ist zwischen 2,25 Meter und 2,76 Meter hoch. Das Laderaumvolumen kann bis zu 17.000 Liter reichen und die Nutzlast beläuft sich auf maximal 2,2 Tonnen. Folgt man dem Hersteller, so ist der Fiat Ducato in sage und schreibe 2.000 verschiedenen Versionen zu haben, womit am Ende ein regelrecht maßgeschneidertes Auto steht.

Seit dem Modelljahr 2020 arbeiten im Fiat Ducato ausschließlich Turbodiesel-Motoren, die der Euro-6d-TEMP-Norm entsprechen. Für ausreichend Vortrieb sorgt vor allem der neu hinzugekommene Turbolader mit seiner variablen Turbinengeometrie. Die Leistung des Ducato beginnt bei 120 PS und lässt sich bis 180 PS in die Höhe schrauben. Die Verwaltung der Pferdestärken erfolgt wahlweise über ein manuelles Schaltgetriebe oder eine neu entwickelte Neun-Gang-Automatik. Wer keine Lust auf Diesel hat, entscheidet sich für die Natural Power- Ausführung mit Methanantrieb.

Ausstattung des Fiat Ducato

Mit dem Facelift des Jahres 2019 wird der Fiat Ducato noch umweltfreundlicher. Möglich wird dies aufgrund des so genannten Eco-Packs mitsamt Start-Stopp-Automatik und einem Eco-Schalter. Ebenfalls trumpft das Modell mit einem Regensensor sowie einer Automatik für das Fernlicht auf. Überhaupt existieren bemerkenswert viele Assistenten für den Fiat Ducato. Verkehrszeichen werden automatisch erkannt und bei Verlassen der Spur meldet sich das entsprechende System und gibt einen Alarm. Ebenfalls erfreut der Ducato mit einem Toter-Winkel-Warner und einem Querverkehrserkennungssystem. Weitere Extras sind die Aufprallvermeidung sowie ein System, das kontinuierlich den Reifendruck überwacht.

Besonderheiten des Fiat Ducato

Der Fiat Ducato lässt auch in puncto Entertainment so gut wie keine Wünsche offen. Über den sieben Zoll großen Touchscreen werden die zentralen Funktionen gesteuert und auch DAB-Radio kann empfangen werden. Die Einbindung mobiler Geräte erfolgt via Bluetooth oder USB. Erwähnenswert ist auch das „Engine Idle Preset“. Konkret handelt es sich hierbei m eine Erhöhung der Leerlaufdrehzahl des Motors mit dem Zweck, zusätzlich elektrische Geräte mit Strom zu versorgen, was vor allem Handwerker freuen dürfte.