Fiat 500X Gebrauchtwagen in Trier günstig kaufen | Lieferservice nach Trier

Sparsam unterwegs in Trier – Ihr Fiat 500X Gebrauchtwagen

Ein Fiat 500X Gebrauchtwagen ist wie geschaffen für sparsames Fahren in Trier und Umgebung. Das Fahrzeug genießt sowohl in der aktuellen wie in den vorherigen Modellgenerationen einen erstklassigen Ruf und erweist sich als überaus robust und langlebig. Kennzeichnend für den Fiat 500X Gebrauchtwagen ist dessen Sparsamkeit in Kombination mit hohem Komfort. Assistenzsysteme sind auch bei älteren Modellen zu finden und in puncto Sicherheit brauchen Sie keinerlei Kompromisse einzugehen. Hinzu kommt, dass wir Ihnen für Trier eine ganze Fülle an Angeboten unterbreiten und Ihren Fiat 500X Gebrauchtwagen auf Wunsch direkt bis an Ihre Haustür in Trier oder die nähere Umgebung liefern.

Mit einem Fiat 500X Gebrauchtwagen für Trier setzen Sie auf Verlässlichkeit. Konkret bedeutet dies nicht nur, dass der Hersteller für seine exzellente Technik bekannt ist, sondern auch, dass wir jedes Modell in unserer Meisterwerkstatt überprüfen. Unser Unternehmen beschäftigt sich seit mehr als 60 Jahren mit Autos und besitzt entsprechenden Expertenstatus in der Bewertung eines Fiat 500X Gebrauchtwagens. Wir stellen sicher, dass keinerlei versteckte Mängel existieren und Sie wohlbehalten in und um Trier unterwegs sein können. Hinzu kommt, dass eine Fülle an Fiat 500X Gebrauchtwagen direkt bei uns verfügbar sind und wir gerne auch Ihren aktuellen Gebrauchten in Zahlung nehmen. Des Weiteren unterbreiten wir Ihnen bereitwillig ein günstiges Angebot für eine Finanzierung – gerne auch ohne Anzahlung und selbstverständlich zu gleichbleibenden Raten.

Ob gebraucht oder neu in Trier: KLOS Automobile

110.000 Einwohner machen Trier zur viertgrößten Stadt des Bundeslandes Rheinland-Pfalz. Geht es jedoch um das Alter, so rangiert die Stadt an der Mosel auf dem ersten Rang und gilt als älteste Stadt Deutschlands. Während der Römerzeit war hier nicht nur ein Heereslager, sondern eine florierende Stadt, was bis zum heutigen Tag gut dokumentiert ist. Die bekannteste Sehenswürdigkeit ist die Porta Nigra, ein altes Stadttor aus dem Jahr 170. Natürlich zählen viele Gebäude seit Jahren zum UNESCO Weltkulturerbe, was auch das Amphitheater oder die Überreste der alten Therme einschließt. Augusta Treverorum, wie die Stadt in römischer Zeit hieß, hat sich seinen Ruf auch in späteren Jahrhunderten bewahrt. Sehenswert sind der romanische Dom sowie das kurfürstliche Palais oder auch die nähere Umgebung mit der Mosel und den zahlreichen Weinbergen. Hinzu kommt, dass Trier direkt an der Grenze zu Luxemburg liegt und damit zu Tagestouren in das kleine Großherzogtum einlädt.

Natürlich spielt der Tourismus in Trier eine große Rolle. Besucher kommen aus aller Welt und bescheren der Stadt regelmäßige Einnahmen. Ebenfalls ist Trier ein Standort für den Weinanbau und beherbergt auch einen großen Automobilzulieferbetrieb. Verkehrsverbindungen werden unter anderem über die Autobahnen A1, A64 und A602 sowie die Bundesstraßen B49, B51, B52, B53 und B268 realisiert und auch eine regionale Bahnanbindung darf nicht fehlen.

Kundinnen und Kunden aus Trier genießen bei KLOS Automobile den besonderen Lieferservice. Konkret bedeutet dies, dass wir Ihnen Ihr neues Fahrzeug auf Wunsch direkt vor die Haustür stellen, was natürlich auch für die unmittelbare Umgebung der Stadt gilt. Unser Unternehmen existiert seit 1959. Was anfangs eine kleine „Waldgarage“ war, ist mittlerweile ein großes Autohaus mit sechs Filialen. Für uns spricht einerseits die Vielfalt mit Neuwagen, Tageszulassungen sowie Gebraucht- und Jahreswagen unterschiedlicher Hersteller, andererseits aber auch unsere enge Kundenbindung und unser exzellenter Service inklusive Meisterwerkstätten.

Ein Klassiker als SUV? Warum nicht. Der Fiat 500X ist erst im Jahr 2014 auf den Markt gekommen und hat sich sogleich als Erfolgsmodell erwiesen. Die Basis bildet der Jeep Renegade, womit sich auch die Raubeinigkeit und Alltagstauglichkeit erklären lässt. In optischer Hinsicht folgen die Italiener der Marschrichtung, die mit der Neuauflage des Fiat 500 im Jahr 2007 vorgegeben wurde und präsentieren ein Fahrzeug mit minimalem Kühlergrill, der deutlich Anleihen an das Modell der Zeit zwischen 1957 und 1977 (Nuova 500) nimmt. Andererseits handelt es sich beim Fiat 500X um ein Auto, das technisch voll auf Höhe der Zeit und dieser seit dem Facelift im August 2018 sogar ein wenig voraus ist. Vor allem der Fahrkomfort ist bemerkenswert, was unter anderem am Allradantrieb und dem optionalen Automatikgetriebe liegt. Den Offroad-Charakter unterstreichen die Seitenschweller, die veränderten Radläufe sowie die hinteren Stoßdämpfer.

Eckdaten zum 500X

In der Länge bringt es der Fiat 500X auf 4,27 Meter und ist somit als Mini-SUV einzustufen. Bei einer Breite von 1,80 Meter schraubt sich das Fahrzeug auf bis zu 1,62 Meter Höhe. Der Vorgänger war der Sedici, bei dem es sich ebenfalls um ein SUV handelt, mit dem Fiat seinerzeit erstmals das Segment betrat. Beim Laderaum bietet der 500X 350 Liter allein im Kofferraum, die sich durch Umklappen der hinteren Sitze auf bis zu 1.000 Liter erweitern lassen. Dank eines Wendekreises von nur 11,50 Meter ist das SUV perfekt für die Stadt geeignet, ermöglicht jedoch auch „Ausritte“ in die freie Wildbahn.

Möglich werden diese dank des Allradantriebs, der in Kombination mit dem leistungsstarken Zweiliter-Diesel und 150 PS zu haben ist. In diesem Kontext werden die Pferdestärken dann auch über eine neunstufige Automatik verwaltet, während andere Motorisierung auch mit Schaltgetriebe und Frontantrieb fahren. Das Leistungsspektrum der Benziner und Diesel beginnt bei 95 PS und wer es sportlich mag, der entscheidet sich für den 150 PS- Benziner, der in nur 9,1 Sekunden auf 100 km/h spurtet. Eine Gemeinsamkeit aller Motoren ist das Entsprechen der Euro-6d-TEMP-Norm.

Innenraum des Fiat 500X

Der Fiat 500X ist nur scheinbar ein Naturbursche. Wer im Innenraum Platz nimmt, bemerkt schnell, dass das Fahrzeug durch und durch stadtfein ist. Das zentrale platzierte Touchdisplay stellt sowohl das Infotainment als auch die Navigation dar. Selbstverständlich arbeiten im Fiat 500X auch Parksensoren und sogar an einen Toter-Winkel-Assistenten wurde gedacht. Die besondere Sicherheitsausstattung wird auch durch den Notbremsassistenten unterstrichen, der bis zu einer Geschwindigkeit von 30 km/h automatisch abbremst. Weitere Extras sind ein Tempomat sowie Regen- und Lichtsensoren dank denen sich sowohl Scheibenwischer als auch die Beleuchtung automatisch an- und abschalten. Zuletzt ist auch der Spurhalteassistent zu erwähnen und sogar eine Verkehrszeichenerkennung ist optional mit an Bord.

Komfort des Fiat 500X

Der Komfort des Fiat 500X ist nicht nur hinsichtlich der Assistenz- und Sicherheitssysteme bemerkenswert. Wie wäre es beispielsweise mit einem Beats Audio- Soundsystem mit separatem Subwoofer und zahlreichen Lautsprechern? Oder mit der Möglichkeit, digitales Radio (DAB) zu empfangen. Natürlich lassen sich auch mobile Geräte in das Infotainment einbinden. Geleuchtet wird natürlich aus Full-LED-Frontscheinwerfern und auch an Nebelscheinwerfer wurde beim 500X gedacht.